Dr. Martin Köhler, D.E.S.S.

Dr. Martin Köhler

Martin Köhler, Rechtsanwalt seit 1998, ist auf die Führung nationaler und Koordinierung grenzüberschreitender Patentverletzungsverfahren sowie die Erstellung von Gutachten zu Verletzungsfragen spezialisiert. Martin Köhler vertritt seine Mandanten in marken-, geschmacksmuster- und wettbewerbsrechtlichen Verfahren. Er berät bei der Erstellung von Lizenz-, Forschungs- und Entwick-lungsverträgen sowie zu Fragen auf dem Gebiet des Arbeitnehmererfinderrechts.

Er vertritt vorwiegend Mandanten aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Automobiltechnik, Pharma und Medizintechnik.

Neben seinem juristischen Studium an den Universitäten Saarbrücken/Nancy und Trinity College Dublin absolvierte er ein Grundstudium (D.E.U.G.) im französischen Recht und als DAAD Stipendiat an der Universität Toulouse ein Aufbaustudium (D.E.S.S.) im internationalen Wirtschaftsrecht. Nach einem Forschungsaufenthalt an der Universität Rom promovierte Martin Köhler mit einem rechtsvergleichenden Thema zum UN-Kaufrecht.

Martin Köhler publiziert regelmäßig zu Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes und ist als Referent bei Vortragsveranstaltungen zu patentrechtlichen Themen tätig. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an der Hagen Law School.

Häufig empfohlene Anwälte, Patentrecht. (JUVE HANDBUCH 2010/2011)

Martin Köhler, der »die richtigen Fragen im richtigen Moment stellt«. (LEGAL 500 DEUTSCHLAND 2010/2011)

»Fachlich gut und professionell«. (JUVE HANDBUCH 2010/2011)

 

Dr. Martin Köhler, D.E.S.S.
(Partner)

Steinstraße 20
40212 Düsseldorf

Tel. 0211 - 550 220
Fax 0211 - 550 22 550
martin.koehler@rokh-ip.com

Veröffentlichungen

Sekretariat

Schwerpunkte:
Patentrecht
Markenrecht
Lizenzvertragsrecht
Geschmacksmusterrecht
Wettbewerbsrecht

Mitgliedschaften:
AIPPI, AIPLA, APRAM, EPLAW, GRUR, IPO, LES, VPP

Sprachen:
Französisch, Englisch, Italienisch

Zulassung:
1998 Düsseldorf

Ausbildung:
1991 DEUG Universität Saarbrücken/Nancy
1991 Trinity College Dublin
1994 1. Staatsexamen Saarbrücken
1995 DESS Universität Toulouse
1998 2. Staatsexamen Düsseldorf
2002 Dr. jur., Universität Saarbrücken